Rundreise in Australien: Tipps zur Vorbereitung und während des Aufenthalts

Rundreise Australien

Bevor Sie Ihre Rundreise durch Australien antreten, sollten einige Vorkehrungen getroffen und Informationen eingeholt werden, denn das Prinzip „Andere Länder – andere Sitten“ ist auch in Australien gültig. Um unnötige Zwischenfälle im Urlaub zu vermeiden, haben wir hier einige Eigenarten des beliebten Reiseziels gesammelt, damit Sie gut vorbereitet und entspannt starten können.

Diese Besonderheiten sollten Sie in Australien beachten

Alkoholausschank: Der Verzehr von Alkohol ist in Australien sehr beschränkt erlaubt, in bestimmten Zonen darf dieser sogar gar nicht getrunken werden. Bierflaschen und ähnliches sind daher grundsätzlich in einem undurchsichtigen Plastiksack zu verbergen. Der Ausschank an Jugendliche ist generell untersagt und auch in einigen Restaurants, Bars und Kneipen nicht möglich. Diese benötigen eine gesonderte Lizenz, um alkoholische Getränke anbieten zu dürfen. Daher bieten nicht lizensierte Gaststätten oftmals die Alternative an, Bier, Wein und Co. Selbst mitzubringen. Gekennzeichnet sind diese mit der Abkürzung B.Y.O. – also Bring your own.

Rauchverbote: Zigaretten sind in Australien nicht nur teurer als in Deutschland, das ordnungswidrige Rauchen an Orten mit Verbot kann Sie Bußgelder bis zu 10.000 AUD kosten. Nicht nur in öffentlichen Einrichtungen, sondern auch bei Inlandsflügen gilt ein striktes Rauchverbot. Dies gilt vor allen Dingen auch für Strände und Kinderspielplätze. Lediglich in einigen Mietwagen und in eigens dafür vorgesehenen Hotelzimmern kann das Rauchen erlaubt sein.

Führerschein: Für Bürger aus allen deutschsprachigen Ländern gilt in Australien der Heimatführerschein mitunter nicht, da dieser dort alle wichtigen Angaben in englischer Sprache enthalten muss. Daher sollten Sie zusätzlich vor der Reise die internationale Fahrerlaubnis beantragen oder auch eine offizielle Übersetzung mitführen.


Copyright © 2015