Das müssen Sie bei der Auwahl Ihrer Watschuhe beachten

Watschuhe

Wer beim Fischen nicht nur am Ufer stehen will, kommt um die Auswahl des richtigen Schuhs nicht herum. Je nach Art des Gewässers bieten sich hierbei unterschiedliche Watschuhe an. Informieren Sie sich also über die Beschaffenheit des Wassers, in dem Sie waten möchten, bevor Sie sich für einen Schuh entscheiden. Folgende Fragen sollten Sie sich hierbei stellen:

  • Wie ist die Wassertemperatur?
  • Wie ist die Bodenbeschaffenheit?
  • Sind in Ihrem Gewässer bestimmte Sohlen verboten?

Wassertemperatur

Bei warmen Gewässern bietet sich ein leichter Schuh aus Neopren an, der sich leicht ausziehen lässt. Ein Neoprenschuh sollte außerdem nach dem Ausziehen schnell trocken. Bei kälteren Gewässern hingegen sollten Sie auf einen Schuh aus einem wasserdichten Material wie etwa Gummi zurückgreifen und diesen gegebenenfalls mit einer wasserdichten Hose kombinieren.

Bodenbeschaffenheit

Waten Sie auf einem steinigen Boden, sollten Sie darauf achten, einen Schuh mit fester Sohle zu nutzen. So sind Ihre Füße vor spitzen Steinen geschützt. Außerdem sollte die Sohle Ihres Schuhs rutschfest sein, da Steine oft mit glitschigen Algen überzogen sind.

Verbote

Aus Naturschutzgründen sind Filzsohlen, die sich durch ihre Rutschfestigkeit auszeichnen, teilweise verboten. Bevor Sie in einem Gewässer waten gehen, sollten Sie sich daher unbedingt mit den geltenden Bestimmungen in Ihrer Region befassen.


Copyright © 2015